MUSICIANS

Lorenz RAAB

trumpet, flugelhorn, harmonium, shell

musical collaboration with: Benjamin Schmid, Paul Gulda, Michael Heltau, Georg Breinschmid, Zeena Parkins, Jamaladeen Tacuma, Dzihan + Kamien, Anthony Braxton, Sammy Figueroa, Wolfgang Puschnig, Klaus Dickbauer, Martin Fuss, Christian, Wolfgang und Gerhard Muthspiel, Peter Herbert, Alex Deutsch, Christoph Cech, Christian Mühlbacher, Andi Schreiber, Max Nagl, John Purcell, Harry Sokal, Ernst Reijseger, Melissa Coleman, Otto Lechner, etc…

Ali ANGERER

tuba, electric dulcimer, cithar

musical collaboration among others with

Wolfgang Puschnig, Idris Muhammad, Anthony Braxton, Sam Rivers, Howard Johnson, Bob Stewart, Jamaaladeen Tacuma, Vienna Art Orchestra, Out Of Blue, Zeena Parkins, Adam Holzman, Reggie Washington, Kim Plainfield, Peter Massink, Striped Roses, Makoto Jano, Pawan Kumar, Alvin Baptiste, Jarek Smietana, Elliot Sharp, Leopoldo Fleming, Herbert Joos, Ivo Sedlacek, Miharu Y. Noguchi, Khalid Kouhen, Alpine Aspects, Janus Ensemble, Capella Con Durezza, ...

 

international festivals: Wiesen (A), Saalfelden (A), London, Cheltenham (GB), Inntöne Festival, JazzArt-Wels (A), Le Mans (F) , Toulouse (F), Moskau (SU), Krakau (PL), Helsinki (SF), Bratislava (SK), Algier (ALG), Tarbarka (TUN), Trencin (SLO), Tokio (JPN), Zanzibar (TAN), Berlin, Burghausen (D) .... .

Rainer DEIXLER

drums, percussion

 

Furthermore performances and collaboration with following musicians and artists: Ali Angerer, Roland Bentz, Agnes Heginger, Peter Herbert, Aija-Riitta Holopainen, Helmut Jasbar, Svea Juckum, Miju Kovacs, Alexander Lackner, Zeena Parkins, Harald Peterstorfer, Wolfgang Puschnig, Lorenz Raab, Martin J. Reiter, Ivo Sedlacek, Erwin Steinhauer.

Concerts given on international festivals and stages: Europäische Kulturwochen Algier (ALG), Jazzfestival Bozen Alto Adige (I), Bee-Flat Bern (CH), Birdland Vienna (A), Brucknerhaus Linz, int. Inntoene-Festival (A), int. Jugendmusikfestival Barcelona (E), int. Jazzfestival Kaunas (LIT), int. Donaufestival Krems (A), int. Kammermusikfestival Kuressaare (EST), Mumyhua-Festival (A), Porgy&Bess Wien, int. Jazzfestival Saalfelden (A), Festival Medieval Selb (D), int. Festival für imrpovisierte Musik St.Johann/T (A), int. Jazzfestival Tabarka (TUN), int. Jazzfestival Trencin (SLK), Donaufestival Ulm (D).

Please reload

HISTORY

Herbst 1999 

Lorenz Raab, Ali Angerer und Rainer Deixler treffen sich für ihr erstes Konzert in der Burggasse in Wels bei „Wohnzimmer“-Atmosphäre und genießen das musikalische Miteinander.

Berauscht von diesem Erlebnis entschließen sie spontan ins Studio zu gehen und ihre erste CD einzuspielen. Das Cover ganz in weiß gehalten, viel Platz für die Musik. Zahlreiche Auftritte folgen!

So reist das Trio außer in Österreich, auch nach Tunesien und Algerien um die dortigen Festivals zu bespielen. Eine zweite CD folgt. Diese schafft sogar ein Nominierung zur CD des Jahres im Rahmen des Hans-Koller-Preises.

In der Großformation :zoë von Lorenz Raab trifft BLEU auf die :xy band und spielt so als Eröffnungs-Ensemble am Jazzfest Saalfelden 2006 und im großen Saal des Brucknerhauses Linz 2008.

Die dritte CD erscheint 2009 und schließt den Kreis der Trilogie des Trios.

 

 

 

In einem breiten Spektrum musikalischer Spielarten von Jazz über Ethno bis Klassik, bietet das Trio BLEU eine interessante und feine Mischung aus lyrisch-flächigen Sounds, kreativem Spielwitz, und experimenteller Improvisation, eingebettet in Melodie und Groove.

Eine außergewöhnliche Verbindung dreier sehr prägnanter musikalischer Charaktere, deren Symbiose in ihrem künstlerischen Ausdruck ihren Weg an den blauen Horizont des Ozeans der Musik zeichnet. Ein Weg, geformt wie von drei Spuren im Schnee, die durch die Wärme der Sonne ineinander verschmelzend, die Elemente durchdringen.

 

"Bleu ist eine Platte voll lyrischer Ausgeglichenheit und Wärme." C. Bakony, Jazzzeit - Oktober 2001 (A)

 

 

"Das überaus improvisationsfreudige Ensemble begeistert durch die besonnene Art mit Klang und Raum umzugehen, beredte flächige Sounds zu setzen und durch kreativen Spielwitz und mutiger Improvisation außergewöhnliche Akzente hervorzurufen." Leopold Kogler, NÖN 45/2003

 

 

"Das Klanggeschehen vermittelt den Eindruck nahezu freischwebender musikalischer Leichtigkeit und traumwandlerischer Logik." Thomas Haderlapp, Progammzeitschrift Porgy&Bess

 

Lorenz Raab - trumpet, flugelhorn / Ali Angerer - tuba, electric dulcimer / Rainer Deixler - drums, percussion

www.bleu.at

 

Charakteristisches und bestimmendes Element der musikalischen Performance des Ensembles BLEU ist die Improvisation. Durch die stilistische und kreative Offenheit, die das musikalische Konzept von BLEU bestimmt entsteht ein reiches, schier unerschöpfliches Spektrum an musikalischen und künstlerischen Ausdrucksweisen. Jede Performance wird so im wahrsten Sinne des Wortes zu einem einzigartigen Erlebnis. 

BLEU - Musik ohne Grenzen und Tabus…

  • Facebook Social Icon
  • Instagram - White Circle
  • Twitter - White Circle
  • Vimeo - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • MySpace - White Circle
  • Google+ - White Circle

© 2016 by BLEU

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now